• Arthrose im Fuß: Risikofaktoren
  • Arthrose im Fuß: Risikofaktoren
  • Arthrose im Fuß: Risikofaktoren

1. Was fördert die Arthrose?

Bei der Hüftgelenksarthrose, der Koxarthrose, liegt ein ausgeglichenes Geschlechtsverhältnis vor. Diese Arthroseform betrifft also sowohl Frauen als auch Männer. Bei der Kniegelenksarthrose sind überwiegend Frauen betroffen. Jahrzehnte lange mechanische Beanspruchung eines Gelenks kann zu dessen Dekompensation führen. Dauerhafte Fehlbelastung und Überbelastung führen ebenfalls zur Arthrose.  

2. Körpergewicht

Weitere Faktoren sind das Körpergewicht. Der BMI von 30 bis 35, was Adipositas bedeutet, hat im Vergleich zu dem Normalgewichtigen ein vierfaches Arthroserisiko für das Kniegelenk. Gelenkdeformitäten und -verletzungen führen ebenfalls zur Arthrose. Wenn die Beinachse nicht gerade steht, dann führt die Fehlbelastung des Gelenks und der einseitige Knorpelabrieb zur Entwicklung einer Arthrose.  

3. Sport

Auch Sport ist ein Risikofaktor und zwar: Kampf- und Mannschaftssportarten. Bestimmte Sportarten sind gut verträglich, aber Kontaktsportarten wie Kampf- und Mannschaftssportarten erhöhen das Arthroserisiko durch dauerhafte kleine Verletzungen der Gelenke. Spitzensportler können nach einigen Jahren ein entsprechendes arthrotisches Gelenk, das überbeansprucht wurde, aufweisen.